Willkommen

auf dieser Website mit Nachrichten aus aller Welt und vorallem aus jenem Österreich, daß einer unerträglichen Propaganda zufolge eine "Insel der Seligen" sein soll ...

Tatsächlich waren aber in Österreich rechtsstaatliches Denken und Handeln als signifikante Merkmale der jeweiligen Justizapparate für Personen mit nicht eingeschränkten Denk- und Wahrnehmungsfähigkeiten niemals wahrnehmbar. 

Österreich ist eines der wenigen Länder, in denen über ein Urteil aufgebrachte Bürger ein Gerichtsgebäude anzündeten - in Wien mit schrecklichen Folgen: fast 90 Tote und mehr als 1000 Verletzte !

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Wiener_Justizpalastbrand

Logischer- und konsequenterweise wird daher in der österreichischen Rechtsliteratur niemals von "Justizverbrechen", sondern allenfalls  von "Justizirrtümern" gesprochen, was eigenartig erscheinen muss, da sich Österreichs Justiz nachweislich bei unzähligen Wahrheits(er)findungen mehrerer Schwerverbrecher  bediente:

Parlamentarische Anfrage betreff Stasi-Kontakte

 

2075/J XXI.GP

ANFRAGE der Abgeordneten Dr. Graf und Kollegen an den Bundesminister für Inneres betreffend STASI - Kontakte von Peter Pilz

In dem Buch "Mein Protokoll" des ehemaligen Generaldirektors für öffentliche Sicherheit, Mag. Michael Sika, schreibt dieser unter dem Titel "Wer spionierte für den Osten" auf den Seiten 151 und 152 folgendes:

Rekordhäftling und Parlament

 

Pikante Eingabe des Rekord-Häftlings - 50 Jahre im Kerker, davon fast 40 Jahre durchgehende Haft - Juan Carlos Chmelir, geb. Bresofsky, an das Parlament. Darin ist die Rede von Unehrlichkeit, Verhöhnung, Verdrängung und Vertuschung.

Juan Carlos Chmelir wurde ua bekannt durch seine Protest-Aktion gegen Haftbedingungen (Foto weiter unten).

Gedenken Major Walter Nowotny

Trotz unfreundlichen regnerischen Wetter fanden sich wie jedes Jahr hunderte Personen auf dem Wiener Zentralfriedhof beim Grab von Major Walter Nowotny ein, um eines der höchstdekorierten Fliegerhelden des II. Weltkrieges zu gedenken.

"Dolm des Jahrtausends" ??

Allein logischen Denkgesetzen kann nicht ausgeschlossen werden, dass Herrn Hans Peter Haselsteiner für seinen inserierten Schwachsinn die Auszeichnung "Dolm des Jahrtausends" zuerkannt werden könnte !

Seiten

wienpost.at RSS abonnieren