Internationale Kinderrechte-Konferenz in Wien,1.-2.06.2016

 

Königin Silvia und  30 internationale Minister und Staatssekretäre bei Internationaler Kinderrechte-Konferenz in Wien 

Einladung von Familienministerin Karmasin zur Kinderrechte-Konferenz in Hotel Schloss Wilhelminenberg


Wien (OTS) - Das Bundesministerium für Familien und Jugend veranstaltete am 1. und 2. Juni 2016 eine hochkarätig besuchte, internationale Konferenz unter dem Titel: „Towards Childhoods free from Corporal Punishment – Am Weg in Richtung einer Kindheit frei von körperlichen Strafen“.


Mehr als 160 Vertreterinnen und Vertreter von Regierungen aus der ganzen Welt, unter ihnen die schwedische Königin Silvia, die Staatspräsidentin von Malta und rund 30 Minister/innen und Staatssekretäre/innen, haben an der Tagung auf Schloss Wilhelminenberg teilgenommen.

     


2016 jährt sich die Präsentation des UNO-Berichts zu „Gewalt am Kind“ in der UNO-Generalversammlung zum 10. Mal. Damals gab es nur in 16 UNO-Mitgliedsstaaten klare gesetzliche Regelungen, die Gewalt an Kindern untersagte. Heute sind es 48 – also mehr als dreimal so viele. Dennoch fehlen noch rund 150 Staaten, die die Kinderrechtskonvention nicht in nationales Recht aufgenommen haben.
 

Rubrik: