Medienrechtsseminar im "Landl"

Der heutige Tag - Freitag, den 24.April 2015 - war im Saal 203 im Wiener Straflandesgericht fast nur einem Thema gewidmet:: Medienrecht bzw. Medienprozesse im Zusammenhang mit der FPÖ ...

Um 9:00 Uhr startete die "Medienrechtsprozess-Serie" mit einem vom "guten Jungen aus Jena", Josef Slowik, vom Zaun gebrochenen Verfahren nach §§ 7a, 7b MedienG . ( siehe Menüleiste  "Prozesse"  u.a. >  http://www.wienpost.at/content/2-verhandlungstag-im-prozess-gegen-josef-...

 


    Josef Slowik, der "gute Junge aus Jena,  wollte erneut kassieren und kassierte - eine 200 € Geldstrafe  


Im Verlauf dieser von Richterin Mag Baczak geleiteten Verhandlung gabs Überraschendes, Verblüffendes.

Nicht überraschend war, dass der "gute Junge aus Jena" der gerichtlichen Zeugenladung nicht nachgekommen und prompt zu einer Strafe von 200 € verdonnert wurde.

In Rahmen dieser und der folgenden Verhandlungen wurde ein Medienrechts-Seminar abgehalten ! Einige Dutzend Publizistik-Studenten/Studentinnen bevölkerten den Verhandlungssaal und durften nach der Verhandlung Fragen zum Prozess an den Richter und die Anwälte stellen.

 

 

ARTIKEL in ARBEIT