Bankenskandal

Selbstmord von Thierry Leyne, Geschäftsparter von D. Strauss-Kahn

l

inks Dominique Strauss-Kahn, rechts Thierry Leyne

Am Freitag, ein Tag nach dem Selbstmord von Thierry Leyne, Geschäftsparter von Dominique Strauss-Kahn, hat das Unternehmen Assya Asset Management beim Luxemburger Handelsgericht den Antrag auf Zahlungsaufschub gestellt. Die Firma wird von der Finanzgruppe Leyne Strauss-Kahn (LSK) kontrolliert LSK ist auf Vermögensverwaltung spezialisiert. Das Unternehmen war vor einen Jahr gegründet worden Leyne war wichtigster Partner von Strauss-Kahn.

Bankenskandal abonnieren