Organisierte Kriminalität

Mondseer Hexenjagd - ein Justiz- und Behördenskandal der Sonderklasse !

Das eben ist der Fluch der bösen Tat,
Daß sie, fortzeugend, immer Böses muß gebären.

Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Artikel in Arbeit

 


 

Der Josef-Slowik-Skandal - Teil 2

Zum "Prozessbericht" vom 11. März 2015 des ach so kleinen Mannes mit dem ach so großen Hut ( Genosse Schriftleiter Michael Möseneder, "Der Standard" ) äußerten sich an die 130 Leser, die Hälfte davon "Trolle" und "Hater" mit Zuschriften mit m. E. strafrechtlich relevanten Inhaltes.

Wien ist anders ... oder das Wiener Justizkalifat

Rechtsverletzend abgeführte und/oder vertuschte Strafverfahren,

wie das vom rechtskräftig verurteilten "DDR-Aktivsten" Josef Slowik in offenkundiger Bereicherungsabsicht initierte "Medienverfahren" ( erstinstanzlich wurde es zu seinen Ungunsten entschieden ),

oder das der Organisierten Kriminalität zuzuordnende Verfahren gegen einen Mitarbeiter des Gesundheitsministerium, dem Gutachter Barnabas Strutz und mehrere Staatsbeamte,  welches die Wiener Staatsanwältin Linda Redl auf - milde ausgedrückt - abenteuerliche Weise zu "relativieren" wußte,

lassen den Eindruck entstehen, man sei in Wien festen Willens nach orientalischen Vorbildern ein "judizielles Kalifat" zu errichten, um im rechtsfreien Raum kriminellen Gelüsten zu frönen,  Unschuldige (judiziell) zu köpfen und (judiziellen) Schlächtern zu huldigen.

 

 

Organisierte Kriminalität abonnieren