Das „schmutzige Dutzend“ der Beneš-Dekrete stört noch immer die tschechische Politik

Der Präsident des ungarischen Parlaments László Köver hat in einem Interview gesagt, dass die ČR wegen der Beneš-Dekrete überhaupt nicht in der EU aufgenommen werden hätte sollen.

Der tschechische Innenminister Roman Chovanec (ČSSD) kommentierte diese Aussage mit den Worten, dass "Kövér vielleicht nur einen schlechten Tag hatte".

Der Außenminister Lubomír Zaorálek (ČSSD) ärgert sich deswegen so sehr, dass er den ungarischen Botschafter Tibor Petö zu sich gerufen hat um es ihm zu erklären, wie es Herr Parlamentspräsident mit seiner Aussage gedacht hat.

http://www.novinky.cz/domaci/389185-zaoralek-si-zve-madarskeho-velvyslance-na-koberecek-kvuli-vyroku-sefa-parlamentu.html

 

http://zpravy.aktualne.cz/domaci/politika/snad-mel-spatny-den-komentuje-chovanec-vypad-sefa-madarskeho/r~111354f0a19011e58dc0002590604f2e/

Bereich

Neuen Kommentar hinzufügen

Filtered HTML

  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer