Bernd Fabritius                   Erika Steinbach                   Bernd Posselt

 

Sudetendeutsche Rückendeckung

für Führungswechsel im BdV

München. Der Sprecher und damit oberste politische Repräsentant der Sudetendeutschen Volksgruppe, Bernd Posselt, begrüßte den geplanten Führungswechsel im Bund der Vertriebenen.

Auf Erika Steinbach, die den BdV auf allen Ebenen erneuert und ihm zukunftsweisende Ziele gesetzt habe, folge mit dem CSU-Bundestagsabgeordneten Bernd Fabritius ein Siebenbürger Sachse, "der zu den bewährtesten Brückenbauern zwischen den Völkern gehört".

Fabritius sei nicht nur ein kompetenter Streiter für Menschen- und Minderheitenrechte sowie für ein Europäisches Volksgruppenrecht, sondern als Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates und Sohn eines historischen Mehr-Völker-Landes ein überzeugter Europäer. Mit ihm als Präsidenten müsse der BdV jede Chance nutzen, um die Europäische Einigung sowie die Ächtung von Vertreibung und Unterdrückung voranzutreiben.

Posselt dankte der scheidenden BdV-Präsidentin Erika Steinbach dafür, daß sie sich als Bundestagsabgeordnete wie auch in ihren Vertriebenen-Funktionen unbeirrt für die Heilung verletzter Menschenrechte engagiert und dabei härteste persönliche Angriffe auf bewundernswerte Weise erduldet habe: "Dieser Grande Dame der deutschen Vertriebenen ging es stets um die Sache und um menschliche Schicksale, niemals aber um Anpassung oder Bequemlichkeit."

Pressestelle Bernd Posselt
Dachauer Str. 17, 80335 München
Tel.: 089/554683, Fax: 089/594768
mail@bernd-posselt.de; www.bernd-posselt.de

Bereich

Neuen Kommentar hinzufügen

Filtered HTML

  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer