Offener Brief

„Eine politische Legende –

Die Massenvertreibung von Tschechen aus dem Sudetengebiet 1938/39“

Entlarvung der Lügen des Bezirkshauptmanns von Südmähren, Michal Hašek

Der Brünner Oberbürgermeister Petr Vokřal (ANO) wird wegen der „Brünner Erklärung“ zum Verbrechen des Brünner Todesmarsches vom 30./31. Mai 1945 vom Bezirkshauptmann von Südmähren, Michal Hašek (CSSD) aufgefordert wegen der angeblichen Vertreibung von Tschechen aus Südmähren 1938/39, von den heimatvertriebenen Südmährern eine Entschuldigung zu fordern.

 

Das Thema „Tschechische Vertreibung“ nach dem Münchener Abkommen vom 29.Sept.1938 stößt auf unseren Widerstand – handelt es sich doch hier um eine – 1992 aufgekommene tschechische Behauptung, um den Vertreibungen der Sudetendeutschen 1945/46 „vergleichbare“, vorausgegangene Vorgänge entgegen  zu setzen!

Fritz Peter Habel hat dazu – mit über 250 Wissensträgern – eine akribische Dokumentation erarbeitet (1996 – Langen Müller – Verlag). Der Titel ist das Ergebnis: „EINE POLITISCHE LEGENDE – Die Massenvertreibung von Tschechen aus dem Sudetengebiet 1938/39“.

Wir müssen davon ausgehen, dass Hašek diese sehr ausführliche Arbeit nicht bekannt ist und ersuchen ihn sehr freundlich uns seine Quellen bekanntzugeben, die ihn zu seinen Aussagen geführt haben.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Zeihsel

Bundesobmann, Sudetendeutsche Landsmannschaft in Österreich (SLÖ)

A-1030 Wien, Steingasse 25

Telefon: 0043 1 718 59 19 * Fax 0043 1 718 59 23

 

 

 

Bereich

Neuen Kommentar hinzufügen

Filtered HTML

  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer