Meisterwerke Buchkunst

Ausstellungen in der Österr.Nationalbibliothek

 

Goldene Zeiten. Meisterwerke der Buchkunst von der Gotik bis zur Renaissance

Im späten Mittelalter erlebt die österreichische Buchkunst eine Hochblüte. Nachdem über Jahrhunderte die Kirche der einzige Auftraggeber für Handschriften aller Art war, interessieren sich nun auch Adelige und die neu entstehenden Universitäten für Bücher.

Jüdische Spuren im böhm. Grenzland

Eröffnung der Sonderausstellung „Jüdische Spuren im böhmischen Grenzland“ im Wiener Böhmerwaldmuseum

Am 16. Mai 2015 fand im Wiener Böhmerwaldmuseum die Eröffnung der diesjährigen Sonderausstellung statt. Der Obmann des Museumsvereins Dr. Gernot Peter konnte hierzu viele interessierte Besucher und Ehrengäste begrüßen. So kamen aus Prachatitz /Prachatice im Böhmerwald der ehemalige Vizebürgermeister Wenzel Rosa sowie der Stadtrat und Leiter des Vermessungswesens Ing. Antonín Jurčo.

* Sammlung Dr. Eril Eybl

Einladung zur Ausstellungseröffnung
„Rrring, rrring – hier Simmering!“

Die Telefonsammlung von Erik Eybl


Donnerstag, 28. Mai 2015, 19 Uhr
Festsaal des Amtshauses, Enkplatz 2, 1110 Wien

Begrüßung: Petra Leban BA, Museumsleiterin
zur Ausstellung: Dr. Erik Eybl, Ausstellungskurator
Eröffnung: Eva-Maria Hatzl, Bezirksvorsteherin
Musikalisches Rahmenprogramm

> "Berühmte Klosterneuburger"

Sonderausstellung in Wien bis 13. Mai 2015 verlängert

Vor 50 Jahren übernahm Klosterneuburg, als erste österreichische Stadt, die Patenschaft über die nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges aus ihrer Heimat vertriebenen Sudetendeutschen. Man wollte ihnen nach ihrer Entwurzelung in der Babenbergerstadt wieder einen geistigen und kulturellen Mittelpunkt geben.

Ausst. "Zeitenwende"

Abschlussfeier der Ausstellung „Zeitwende“ im Bezirksmuseum Simmering

am Donnerstag, 16. April 2015, 18.00 Uhr im Festsaal des Bezirksamtes Simmering, 1110 Wien, Enkplatz 2 - Ab 16.00 Uhr ist das Museum zur Besichtigung geöffnet!

 

Fotos von der Ausstellungseröffnung am 25.Nov. 2014

J. Hoffmann u. A. Loos

 

Wege der Moderne. Josef Hoffmann, Adolf Loos und die Folgen

Bis 19. 4. 2015

MAK-Ausstellungshalle, Weiskirchnerstraße 3, 1010 Wien

Werke zweier Pioniere. Anhand von Originalzeichnungen, Gebrauchsgegenständen, Möbeln und Modellen wird ihre gegensätzliche – ästhetizistische und evolutionäremanzipatorische – Interpretation moderner Lebensweisen samt Nachwirkungen beleuchtet. Kuratoren: Matthias Boeckl & Christian Witt-Dörring.

Ausstellung "Langsam ist es besser geworden - Vertriebene erzählen"

Das Centre for the Future, o.p.s., Institut Slavonice und

das Niederösterreichische Landesarchiv laden Sie herzlich ein zur Ausstellungseröffnung

Langsam ist es besser geworden.

Vertriebene erzählen vom Wegmüssen, Ankommen und Dableiben.

am 6. März 2015, um 18:00 Uhr

Institut Slavonice, Náměsti Miru 456, 78 81 Slavonice/Zlabings

   http://www.suedmaehren.at/ortskunde/zlabings/

Südmähr. Museum Znaim/Znojma: Vertreibung

„Langsam ist es besser geworden. Vertriebene erzählen vom Wegmüssen, Ankommen und Dableiben.“

Ausstellung zu  Vertreibung und Neubeginn wurde am  16.1. 2015 im Südmährischen Museum  Znaim/Znojmo  eröffnet – Begrüßungsrede von Dr. Antonin Reiter

Nach sechs Stationen in Niederösterreich und dem großen Erfolg in Prag macht die Ausstellung über "Vertreibung, Ankunft und Neubeginn" im Südmährischen Museum in Znaim Station. 

Dazu Ausstellungskurator Mag. Niklas Perzi vom Zentrum für Migrationsforschung (ZMF) in St.Pölten: „Jede Station in Tschechien ist fast ein wenig, als kehrten  die böhmischen und mährischen Deutschen,  die 1945 unter teils grausamen und dramatischen Umständen ihre Häuser und Höfe verlassenen  mussten, in ihre alte Heimat zurück. Besonders freut mich das extrem große mediale Interesse. Wieder waren bei der Eröffnung der öffentlich-rechtliche tschechische Rundfunk und das Fernsehen vertreten.“

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer