Jenny Schon: endlich sterblich (Gedichte)

Jenny Schon 

endlich sterblich

Gedichte

 

2016, 185 S, Preis: 13,00 Euro

ISBN 978-3-86685-553-3.,

Geest-Verlag, Lange Straße 41a, D.-49377 Vechta-Langförden.

Telefon: 0049 (0) 4447856580, Fax: 0049 (0) 4447856581,

e-mail: geest-verlag@t-online.de   www.geest-verlag.de

Es ist kalt in Berlin. Aber daran ist nicht allein der Winter schuld, und der Frost hält nicht nur eine Stadt in seinem Bann und lässt das lyrische Ich erschauern. Es liegt viel Totes da in diesem Gedicht, und selbst die Rose auf dem Grab des Dichters ist erfroren.

Nechvatal Do., 17.03.2016 - 00:01

Gedichte vorgetragen v. Konrad Priestl

Mein Heimatland

Ich kenne ein Land an Schönheit so reich,
kaum eines kommt ihm auf Erden gleich.
Auf einem der schönsten Plätze der Welt,
hat es der Herrgott selbst hingestellt.

Und mit seiner gütigen Hand
segnete er unser Südmährer Land.
Mit Früchten und Gaben an vielem reich,
so kam es dem Garten Eden gleich.

Auf Feldern ließ er wachsen das Brot,
für glückliche Menschen, es gab keine Not.
Auf sanften Hügeln wuchs köstlicher Wein,

Gedicht "Knecht Ruprecht"

Knecht Ruprecht auf Wanderschaft

Ich hab’s geschafft, hier hab ich Glück,
der weite Weg liegt nun zurück!
Ich zog durch das Sudetenland,
wo ich sonst immer Deutsche fand.
Doch wo ich ging, wohin ich schaute,
ich hörte keine deutschen Laute ….

Beginnend im Südmährerland,
ich nur verwüstet’ Fluren fand.
Ob Zlabings, Feldsberg, Joslowitz,
Neubistritz, Klentnitz, Wisternitz,
ob Znaim, Großtajax, Lundenburg,
ob Tannowitz, Saitz oder Nikolsburg:
steh’n Häuser verfallen in den Straßen,

Nechvatal Mo., 07.03.2016 - 00:09

Hans Dama: In Werden reift Vergehen

Hans Dama

Im Werden reift Vergehen
Gedichte

2013, 98 Seiten, ISBN: 978-3-85407-077-1, Preis: € 12,-- Bestellungen unter: hans.dama@gmx.at

Das Bestreben nach Unsterblichkeit ist ein uralter Wunsch, ob nun religiös die Seele im Weiterleben nach dem Tod, in der Wiedergeburt, der Metempsychose oder, zumindest –

und vor allem aber – das der (eigenen) Person durch den Namen (s. Dein Name, S. 11) erfolgt, ist einerlei.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer