Gedichte vorgetragen v. Konrad Priestl

Mein Heimatland

Ich kenne ein Land an Schönheit so reich,
kaum eines kommt ihm auf Erden gleich.
Auf einem der schönsten Plätze der Welt,
hat es der Herrgott selbst hingestellt.

Und mit seiner gütigen Hand
segnete er unser Südmährer Land.
Mit Früchten und Gaben an vielem reich,
so kam es dem Garten Eden gleich.

Auf Feldern ließ er wachsen das Brot,
für glückliche Menschen, es gab keine Not.
Auf sanften Hügeln wuchs köstlicher Wein,

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer