SLÖ-Bundeshauptversammlung 2016

Bundeshauptversammlung 2016

Unter dem Vorsitz von Dr. Helge Schwab,  fand am 9. April 2016 im Haus der Heimat die BHV der SLÖ statt. Der Vorsitzende Hubert Rogelböck war verhindert. Die Tagesordnung wurde in großer Einigkeit abgearbeitet.

Foto: Vorsitz der BHV v.l.n.r. DI Harald Haschke, Dr. Helge Schwab, Rainer Ruprecht

Weihnachtssperre - SLÖ-Büro (SdP)

WEIHNACHTSSPERRE


Während der Weihnachtsfeiertage vom 24. Dezember 2015 bis 6. Jänner 2016 ist das Büro der Sudetendeutsche Landsmannschaft in Österreich (SLÖ), Wien 3, Steingasse 25 geschlossen.
Der Telefonbeantworter 01 / 718 59 19 und das Faxgerät 01 / 718 59 23 sind durchlaufend empfangsbereit – oder senden Sie uns eine E-Mail: sloe@chello.at

> Manfred Maurer: Klare Worte

Klare Worte von Manfred Maurer

„HÖFLICHST" ERSUCHEN die Dele­gierten der SLÖ-Bundesversammlung Bernd Posselt, in seiner Funktion als Sprecher der Sudetendeutschen Volks­gruppe den unverzichtbaren Rechtsan­spruch auf Vermögensrückgabe nicht weiter durch vorauseilenden Gehorsam gegenüber Tschechien zu untergraben.

Andere Landsleute formulierten diese Forderung beziehungsweise die Kritik an der umstrittenen Satzungsänderung der SL weniger höflich, manche sind so verärgert, daß die Wortwahl zwar ver­ständlich, aber nicht für den Abdruck in der „Sudetenpost` geeignet schien. Wir möchten ja höflich bleiben.

Resolution der SLÖ Bundeshauptversamml.

Bundeshauptversammlung 2015 der Sudetendeutschen Landsmannschaft in Österreich

Foto Christa Gudrun Spinka

Die aus ganz Österreich gekommenen Delegierten beschlossen folgende

RESOLUTION

am 11. April 2015 im Haus der Heimat:

Nur auf Basis einer ehrlichen Schuldeinsicht und einer seitens der Tschechischen Republik tatsächlich praktizierten Bereitschaft zur Schadensgutmachung kann der Weg zu einer echten Versöhnung zwischen der Sudetendeutschen Volksgruppe und der CR gelingen.    

Wir, die Delegierten zur Bundeshauptversammlung der Sudetendeutschen Landsmannschaft in Österreich (SLÖ), fordern Herrn Bernd Posselt, den „Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe“ daher höflichst auf, unseren unverzichtbaren Rechtsanspruch auf Vermögensrückgabe und/oder angemessene materielle Wiedergutmachung nicht noch weiter durch rhetorisch vorauseilenden Gehorsam gegenüber der Tschechischen Republik zu untergraben.

11.April 2015 in Wien: SLÖ Bundesversammlung,

Eine SLÖ-Bundesversammlung mit viel Emotionen!

Utl.: Bundesvorstand für weitere 2 Jahre gewählt

Am Samstag, dem 11.4. fand im Haus der Heimat in Wien die ordentliche Bundeshauptversammlung (BHV) der Sudetendeutschen Landsmannschaft in Österreich statt, an der neben den Delegierten aus allen Bundesländern, die Mitglieder des Bundesvorstandes und die Bundesreferenten teilnahmen.

Foto Christa Gudrun Spinka

Die Emotionen endzündeten sich um die Satzungsänderungen der SL in Deutschland in Bezug auf den §3, in denen die Forderung nach Restitution und Wiedergutmachung unter den Tisch gefallen sind. Es ist in der Satzungsänderung zwar angeführt, dass „an einer gerechten Völker- und Staatenordnung mitzuwirken, in der die Menschen- und Grundrechte, das Recht auf die Heimat und das Selbstbestimmungsrecht der Völker und Volksgruppen für alle gewahrt und garantiert werden“.

Karpatendeutsche und Sudetendeutsche Zusammenarbeit

Karpatendeutsche und Sudetendeutsche in Österreich vertiefen lange Zusammenarbeit

Utl.: SLÖ-Bundesobmann Zeihsel in Karpatendeutschen Vorstand gewählt

Bild des Vorstands (v.r.n.l. ) Kassierstellvertreter Stephan Saghy, Obmann-Stellvertreter  Gerhard Zeihsel, Schriftführerin Agnes Thinschmidt, Obmann und Chefredakteur des Heimatblattes Robert Kudlicska und Kassierin Gertrude Klaus.

Märzgedenken 2015 (III)

Sudetendeutsches Gedenken der Toten vom 4. März 1919 – in Wien

Utl.: Begrüßungsworte von BO Zeihsel im Haus der Begegnung am 7.3.2015

„Es freut mich Sie alle zum 4. März 1919-Gedenken begrüßen zu können. Wir haben diesmal die Gedenkstunde unter das Motto „Österreich mit starken sudetendeutschen Wurzeln gestellt.“

Aber ich muß eingangs einige Feststellungen treffen, da das Medienecho über eine Satzungsänderung der SL-Deutschland letztes Wochenende in München für Verunsicherung gesorgt hat.

SLÖ-Bundesobmann Gerhard Zeihsel 75 Jahre, VLÖ gratuliert

Pressedienst des Verbandes der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ)
PA2014-21; 19.12.2014

VLÖ gratuliert SLÖ-Bundesobmann Gerhard Zeihsel zum 75sten Geburtstag

„Alle Vorstandsmitglieder, Funktionäre und Mitarbeiter des VLÖ gratulieren dem Bundesobmann der Sudetendeutschen Landsmannschaft Österreichs (SLÖ), Gerhard Zeihsel, recht herzlich zu seinem bevorstehenden Geburtstag“, so VLÖ-Bundesvorsitzender Dipl.-Ing. Rudolf Reimann und VLÖ-Generalsekretär Ing. Norbert Kapeller gemeinsam.

Bildtext: Die Thematisierung der sudetendeutschen Anliegen ist dem SLÖ-Bundesobmann Gerhard Zeihsel stets ein großes Bedürfnis; im Bild (v.r.n.l.): Gerhard Zeihsel, Botschafter Dr. Ferdinand Trauttmansdorff, VLÖ-Bundesvorsitzender Dipl.-Ing. Rudolf Reimann und VLÖ-Generalsekretär Ing. Norbert Kapeller im Rahmen eines Treffens im „Haus der Heimat“ im März 2012; Foto: © Alfred Nechvatal

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer